Uber unsProjekteAgendaFotosAudioFeedbackKontaktLinks
English version Deutsch version Version française

           Ibi Aziz - Anne Rongy - Ryosuke Sakamoto - Gäste   
 

Christoph Prendl - Viola da gamba

Christoph Prendl studierte Viola da Gamba bei Claire Pottinger und Cembalo bei Brett Leighton an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz (A). Er setzte seine Studien bei Paolo Pandolfo, Randall Cook und Jörg-Andreas Bötticher an der Schola Cantorum Basiliensis (CH) fort und erlangte dort 2011 einen Masterabschluss im Fach Viola da Gamba. Überdies absolvierte er 2012 ein Masterstudium der Musiktheorie bei Johannes Menke und Felix Diergarten ebenda. Seitdem arbeitet er an seiner Dissertation in Musikwissenschaft an der Universität Würzburg und forscht an süddeutschen Theorietraktaten des 17. und 18. Jahrhunderts. Christoph Prendl hat als Cembalist und Gambist in vielen Ländern Europas Konzerte gegeben, unter anderem bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik, auf den historischen Instrumenten der Sammlung Beurmann im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe, in der Konzertreihe „Les Goûts Réunis“ in Lausanne, im Bach-Haus Eisenach, bei den Telemann-Festtagen in Magdeburg und bei dem österreichischen Festival für Alte Musik „Trigonale“. Er musiziert mit bekannten Alte Musik- Ensembles wie The Earle His Viols, Rayuela und Les Cornets Noirs. Mit seinem eigenen Ensemble „Le Petit Boucquet“ widmet er sich der Aufführung von Ensemblewerken mit obligater Viola da Gamba. 2011 erhielt er einen Sonderpreis für die beste Ausführung stilgerechter eigener Verzierungen beim Internationalen Telemann- Wettbewerb in Magdeburg. Darüber hinaus widmet er sich auch der Neuen Musik, zuletzt etwa am Theater Bielefeld und mit dem Ensemble Modern in Frankfurt am Main mit Werken von Vito Zuraj.

 
 
 

© Sestina consort 2018 | Credits